Mein Warenkorb

Mini Warenkorb

Sunscreen Specialists

Sonnenschutzexperten

80 % aller Anzeichen der Hautalterung werden durch Sonneneinstrahlung verursacht.* Der erste Schritt einer Anti-Aging-Hautpflegeroutine muss immer ein Breitspektrum-Sonnenschutz mit LSF 30 sein, der jeden Tag aufgetragen wird – auch wenn die Sonne nicht scheint. Die UVB-Strahlen der Sonne treffen auf die oberen Hautschichten und verursachen Sonnenbrand und Hautkrebs, während UVA-Strahlen tiefer eindringen, Kollagen zerstören und schädliche, freie Radikale produzieren, die vorzeitige Hautalterung verursachen.

*F. Flament et al., Clinical, Cosmetic and Investigational Dermatology, 2013, 6, pp 221-232

DIE FAKTOREN

Jeder Sonnenschutz ist mit einem Lichtschutzfaktor versehen, der den Schutz vor UVB-Strahlen angibt. Aber der LSF ist nicht die einzige Information, die bei Ihren Hautpflegeprodukten von Bedeutung ist. Die Bezeichnung „Breitspektrum“ und ein Sternesystem informieren Sie zusätzlich über den Schutz vor UVA-Strahlen. „Breitspektrum“ bedeutet, dass der UVA-Schutz eines Produkts mindestens ein Drittel des UVB-Schutzes beträgt. Das Sternesystem zeigt auf, in welchem Verhältnis der UVA- und UVB-Schutz stehen. Alle Sonnenschutzprodukte von Medik8 verfügen mindestens über einen Breitspektrumschutz, und die Tagescremes unserer Advanced-Produktreihe bieten alle die höchste 5*-Bewertung mit Ultra-UVA-Schutz.

CHEMISCH VS. PHYSIKALISCH

Sonnenschutz lässt sich in zwei Hauptkategorien einteilen: chemisch und physikalisch. Sowohl chemischer als auch physikalischer Sonnenschutz absorbiert UV-Licht und verwandelt es in Wärme. Physikalischer Sonnenschutz kann tatsächlich bis zu 95 % aller UV-Strahlen absorbieren, die auf Ihre Haut treffen. [1] In unserem Blog erfahren Sie mehr über die Unterschiede der beiden Sonnenschutzarten. Der einzige Unterschied zwischen einem physikalischen und chemischen Sonnenschutz ist, dass physikalischer Sonnenschutz einen kleinen Prozentsatz der UV-Strahlen streuen kann, etwa 5 %.

[1] C. Cole et al, Metal oxide sunscreens protect skin by absorption, not by reflection or scattering, Photodermatology, Photoimmunology & Photomedicine, 2015, 32(1), pp 5-10

PHYSIKALISCHER SONNENSCHUTZ

In der Vergangenheit hatte physikalischer Sonnenschutz den Nachteil, einen weißen Film zu hinterlassen, klebrig zu sein und sich daher unangenehm auf der Haut anzufühlen. Mit dem revolutionären physikalischen Sonnenschutz von Medik8 gehören diese Nachteile der Vergangenheit an. Diese unglaublich leichte Formel mit einer in Forschungsstudien bestätigtem Kombination aus mineralischen Filtern, Titandioxid und Zinkoxid bietet außergewöhnlich guten Breitspektrumschutz mit LSF 30 vor Lichtschäden. Sonnenschutzprodukte unserer Konkurrenz enthalten häufig Nanopartikel, die für eine transparente und leichte Textur sorgen, allerdings ist die Sicherheit solcher Partikel umstritten. Der physikalische Sonnenschutz von Medik8 enthält keine Nanopartikel und ist trotzdem angenehm leicht, klebt nicht und zieht spurenfrei in die Haut ein. Warum probieren Sie es nicht einfach selbst aus?

CHEMISCHER SONNENSCHUTZ

Alltägliche, chemische Sonnenschutzformeln verwenden häufig günstigere und instabile UV-Filter, was bedeutet, dass sie im Sonnenlicht abgebaut werden und damit praktisch ihren Zweck verfehlen. Und es gibt viele verschiedene Arten von chemischen Filtern. Für einige gibt es bedeutende Sicherheitsbedenken, andere haben Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit. Aber hier kommt die gute Nachricht: Medik8 verwendet keine dieser kontroversen Wirkstoffe und nutzt stattdessen eine Reihe sicherer Filter, die unserer Meinung nach die Zukunft des Sonnenschutzes sind. Tatsache ist, dass die von uns verwendeten Filter teurer und schwieriger zu formulieren sind, allerdings bieten sie sichtbare Resultate – auch in Bezug auf die Textur der Produkte.

We use a carefully chosen trio of chemical filters - Uvinul A Plus, Tinosorb S and Uvinul T 150. Combined at precise levels, these next-generation filters provide broad spectrum protection against both UVA and UVB rays, with virtually none of the instability of traditional chemical filters. Exceptionally stable in the sun, completely safe and offering high protection, we think we’ve hit the jackpot in the perfect chemical sunscreen formulation. Find these filters in our Advanced range and Daily Radiance Vitamin C™.


Top-Tipps für Sonnenschutz

1. Bei starker Sonnenausstrahlung für optimalen Schutz alle zwei Stunden auftragen.

2. Mindestens ¼ eines Teelöffels auf Ihr Gesicht, den Hals und das Dekolleté auftragen.

3. Schwitzen, Körperkontakt und Wasser können den Schutz beeinträchtigen. Tragen Sie das Produkt regelmäßig neu auf.

4. Ersetzen Sie Ihren Sonnenschutz alle 12 Monate. Nur mit einem frischen Produkt können Sie sich sicher sein, dass es den höchstmöglichen Schutz bietet.

5. Achten Sie auch darauf, häufig vergessene Bereiche einzucremen, wie die Ohren und den Nacken.

6. Für optimalen Schutz sollten Sie die Sonnencreme mindestens 20 Minuten einwirken lassen, bevor Sie sich in die Sonne begeben.

BRAUCHEN SIE HILFE BEI DER AUSWAHL IHRES SONNENSCHUTZES?
WIR HABEN EINEN PRAKTISCHEN LEITFADEN FÜR SIE ZUSAMMENGESTELLT.

Physical Sunscreen White Balance Everyday Protect ® Daily Radiance Vitamin C™ Advanced Day Total Protect ™ Advanced Day Eye Protect ™ Hand & Nail Cream ™
physical sunscreen white balance every day protect daily radiance cream advanced day total protect spf 30 advance day eye protect hand and nail cream spf25
sunscreen logo sunscreen logo vitamin-c logosunscreen logo sunscreen logo sunscreen logo sunscreen logo
PHYSIKALISCH ODER CHEMISCH Physikalisch Chemisch Chemisch Chemisch Chemisch Chemisch
PRODUKTART Sonnenschutz Feuchtigkeitspflege Feuchtigkeitspflege Feuchtigkeitspflege Augencreme Handcreme
LICHTSCHUTZFAKTOR LSF 30 LSF 50 LSF 30 LSF 30 LSF 30 LSF 25
UVA-Schutz Breitspektrum Breitspektrum Breitspektrum 5* 5* Breitspektrum
WEITERE VORTEILE Anti-Pollution,
Anti-A.G.E,
Anti-Infrarot
Aufhellend Aufhellend ,
Anti-aging
Anti-pollution,
Anti-A.G.E,
Anti-Infrarot,Blaulichtschutz
Anti-pollution,
Anti-A.G.E, Anti-Infrarot,
Blaulichtschutz
Anti-pollution